Veranstaltungen

Veranstaltungen Haus Unteres Gremm KW03

Veranstaltungen Haus Unteres Gremm KW02

Kunst im Haus Unteres Gremm

Im Haus Unteres Gremm waren verschieden Künstlerinnen und Künstler tätig, bzw. ist Kunst von verschiedenen Künstlern ausgestellt.

Dies sind:

· die Appenzeller Photographen Herbert Mäder und Mädel Fuchs (versch. Photos)
· die Künstlerin Vera Marke von Herisau (Kunst am Bau)
· die Kunsthandwerkerin Gret Zellweger von Teufen
· Leisinger Peter, Holz-Bildhauer von Malans
· Leigabe von Zuberbühler Walter Teufen, Bilder von Carigiet
· und andere vom in und Ausland

Neu haben wird Keramiken vom bekannten spanischen Kunsthandwerker Tomás. Sein Atelier befindet sich im Tal der Könige (Valle Gran Rey) auf Gomera.
Taller Creativo Artesanía Cerámica

Wunderbare Arbeiten, welche sich an der Landschaft des speziellen Tales angleichen bzw. dieses wiedergeben. Sie sind im Farbton wie unseres Gebäude und eine Augenweide im Speisesaal des Hauses Unteres Gremm.

 
     
 
     
 



 




 

Geburt Geissli im HUG

Zum Neujahrstag sind im HUG Zwillinge auf die Welt gekommen. Gemäss unserem Plan sollte es jeweils im Mai Junge geben. Die Natur hat uns aber einen Strich durch die Planung gemacht. Ein Jungböckli vom Mai haben wir zu spät aus dem Gehege genommen. Er hat seinen Nachwuchs vor dem Gang zum Metzger gesichert.





Schülerauftritt

Die Schüler der 6. Klasse vom Schulhaus Landhaus mit den beiden Lehrerinnen, Frau Roth und Frau Schwarz, im HUG Weihnachtslieder gesungen. Zwischendurch erzählten sie eine Weihnachtsgeschichte. Die Bewohnenden haben den Auftritt sichtlich genossen. Einzelnen kamen die Tränen in die Augen. Singende Kinder erinnern immer wieder an Früher, an die eigenen Kinder und das Singen mit ihnen.

Am Schluss überreichten Sie den Bewohnenden selber zusammengestellte Adventskränze.

Herzlichen Dank den Kindern und den beiden Lehrerinnen.

   

 

 

Weihnachtsdinner im HUG

Im Dezember fand das traditionelle Weihnachtsdinner im HUG statt. Gesamthaft haben über 140 Personen daran teilgenommen. Im schön dekorierten Speisesaal haben 128 Gäste die Adventsfeier genossen. Weitere Personen haben das Weihnachtsessen im kleinen Rahmen auf den Stationen genossen.

Paul U. Egger, der Heimleiter, führte die Gäste durch den Abend. Zwischen den einzelnen Gängen wurden wir mit Musik unterhalten. Das HUG hat wieder viele, schöne Rückmeldungen für den gelungenen Abend erhalten.

   
         
     



Klausfeier

Am 5. Dezember kam der Klaus mit Schmutzli und Kindern als Geschenkträger in unser Haus. Er erzählte Geschichten, alle haben gesungen und am Schluss hat der Schmutzli einen grossen Korb mit Nüssli und Mandarinen übergeben.

   



Auftritt des Gospelchors Appenzeller Mittelland

Der Gospelchor Appenzeller Mittelland hat die Bewohnenden des HUG mit Ihrem Gesang begeistert.

Der Gospelchor wurde 1992 in einer Fusion zwischen Speicher und dem Singkreis Teufen gegründet. Die beiden Chöre treten seit dem als Gospelchor auf.

Wir danken der Dirigentin Frau Birgit Steiner und den Sängerinnen und Sänger für Ihren gelungenen Auftritt.

   


Grillplausch mit den Angehörigen der Bewohnenden

Bei bestem Wetter konnte der traditionelle Angehörigen-Grill durchgeführt werden. Ein grosses Salatbuffet und Würste à Diskretion, Bier vom Fass und Tüüfnerwasser wurden den 85 teilnehmenden Personen vom HUG angeboten.


   
         
   
         
       



1. August im HUG

Grillabende werden von allen immer wieder geschätzt.


 
     
   

 


Neue Cafeteria im Haus

Wir haben die bisher sehr dunkle Cafeteria umgestaltet. Alles ist viel heller und freundlicher. Besucher und Bewohnende geben durchwegs nur positive Rückmeldungen für das gelungene Projekt. Besuchen Sie uns doch mal in der öffentlichen Cafeteria.

Öffnungszeiten 08.00 bis 17.00 Uhr.

   
         
     



 

 

Sri Lanka

Malathi Periyasami stellt ihr Heimatland Sri Lanka vor

Unsere Leiterin des Ateliers HUG, Frau Christa Tobler, hat zusammen mit der Mitarbeiterin Malathi Periyasami Sri Lanka vorgestellt. Sie zeigten den Bewohnenden wo das Land liegt, eine Film über das Land, wie die Kultur ist, Geschichten von Malathi über ihre Familie und das Aufwachsen etc.

Malathi zeigte den interessierten Zuschauer wie man, bzw. frau eine Sari anzieht…gar nicht so einfach bei 6 m Stoff.

Natürlich fehlte das Kulinarische nicht. Verschiedene Spezialitäten wurden den Bewohnenden zum Probieren gegeben.

 
     
 


         
         
         

 

Ostern

Klarstellung: Definitiv nicht vom Osterhasen

Am Karfreitag hat die Ziege Primula Zwillinge geworfen. Die herzigen Geissli sind ein Anziehungspunkt für die Bewohnenden, die Nachbarn und die Spaziergänger.

Gleichzeitig sind in der Cafeteria Bibeli in einem Gehege gestanden und haben mit ihrem Piepen auf sich aufmerksam gemacht.

…Nein diese Jungtiere sind nicht vom Osterhasen…..

Wir danken dem Geissbock, der im November 2011 die Geissen besuchte und dem HUG für den Zukauf von Bibeli.

 
     
 


Fasnachtsböz im HUG

Am 20. Februar haben die Fasnachtsböz der ersten und zweiten Klasse von der Lehrerin Frau Zürcher des Schulhauses Dorf unser Haus besucht. Mit selber gemachten – sehr schönen – Kleidern, haben sie in der Cafeteria einige bekannte Lieder zum Besten gegeben.

Die Bewohnenden, das anwesende Personal und ausstehende Besucher haben sehr Freude gehabt an diesen Darbietungen.

Herzlichen Dank an Frau Zürcher und die Kinder

 
     
 
     
   


Besuch der Guggenmusik Südwörscht aus Teufen

Am Äschermittwoch besuchte die Teufner Guggenmusik Südwörscht das Haus Unteres Gremm. In der Cafeteria warteten gegen 40 Personen auf den Auftritt.

Um das sensible Gehör der Bewohnerinnen und Bewohner zu schützen, spielte die Gruppe vor der Fensterfront des Einganges.

Herzlichen Dank liebe Südwörscht.

 
     
 


 

Dekorationen im HUG

Die Leiterin der Hotellerie, Frau Dorla Benz, ist im HUG zuständig für die Dekorationen. Durch die grösse des Hauses ist dies ein enormer Aufwand. Frau Benz ist sehr kreativ und zaubert immer wieder Dekorationen in die Räume, die alle begeistern. Über die verschiedenen Gestaltungen vom 2011 haben wir ein Photobuch gemacht. Einige Bestellungen sind schon eingegangen. Das Buch liegt in der Cafeteria auf und kann angeschaut werden.